36. Spurenworkshop

in Verbindung mit der Deutschen Gesellschaft für Rechtsmedizin
und der Spurenkommission, der gemeinsamen Kommission
rechtsmedizinischer und kriminaltechnischer Institute
                   
  

Essen, 18. - 20. Februar 2016

 Herzlich Willkommen in Essen

 

Liebe Kolleginnen und Kollegen,

 

anlässlich des 36. Spurenworkshops der Deutschen Gesellschaft für Rechtsmedizin und der gemeinsamen Spurenkommission der rechtsmedizinischen und kriminaltechnischen Institute dürfen wir Sie für den 18.-20. Februar 2016 sehr herzlich nach Essen einladen.

 

Da die Hörsaalkapazitäten am Universitätsklinikum nicht ausreichen, werden wir mit dieser Veranstaltung Gäste der Universität Duisburg-Essen sein und uns auf dem Universitätscampus in Essen treffen. Am Donnerstag und Freitag werden die Anwenderseminare und der Statistik-Workshop im Hörsaalgebäude auf dem Universitätscampus in Essen stattfinden. Der eigentliche Spurenworkshop mit seinen wissenschaftlichen Vorträgen, der Analyse der Ringversuche und seiner Industrieausstellung wird nur wenige Schritte entfernt im Auditorium maximum der Universität durchgeführt.

 

Selbstverständlich können Sie sich wie auch in den vergangenen Jahren auf das Rahmenprogramm freuen. Beim traditionellen „Get together“ am Abend des 18.02.2016 in der Gaststätte Sausalitos und auch beim Gesellschaftsabend am 19.02.2016 in den Weststadthallen werden Sie Gelegenheit haben, sich zu beruflichen oder auch privaten Themen auszutauschen, alte Freundschaften zu pflegen oder neue zu knüpfen.

 

 

Die Weststadthalle ist ein Teil des ehemaligen Krupp‘schen Stahlwerkes und bietet heute zahlreichen wissenschaftlichen und kulturellen Veranstaltungen mit ihrer Industriearchitektur einen interessanten Veranstaltungsort.

 

     

 

Wenn Sie Ihre Übernachtung rechtzeitig planen, sollte es möglich sein, den Spurenworkshop in Essen zu einer Veranstaltung der kleinen Wege zu gestalten, denn sowohl der Universitätscampus als auch die Weststadthalle liegen direkt am Rande des Stadtzentrums in der Nähe des Hauptbahnhofes und einiger der großen Hotels. 

 

Die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des Essener Instituts für Rechtsmedizin freuen sich auf Ihren Besuch.

 

Prof. Dr. rer. nat.
Micaela Poetsch

Prof. Dr. med.
Thomas Bajanowski